FERIENDORF AICHAU

Komm zu uns

Wetterprognose
wfrosch3

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Dienstag, 23. 01. 2018, 19:00 Uhr -
Abendmesse
Sonntag, 28. 01. 2018, 08:00 Uhr -
Rosenkranz / Singmesse

 Neue Beiträge 

 Letzte Kommentare

  • Herbergsuche 2017

    Peter10 12.12.2017 15:56
    Schade, dass Gucki und ich nicht dabei sein konnten. Aber der Text, die schönen Bilder und das Video ...

    Weiterlesen...

     
  • Aichau Minimundus alpinus

    Helga Walchshofer 15.10.2017 10:35
    Robert, wie immer, so originelle Beiträge. Du machst Aichau zu einem Glücksdorf, in dem die Romantik ...

    Weiterlesen...

     
  • Sonnwendfe[u|i]er

    Peter M 27.06.2017 14:33
    Dem launigen Text und den wunderbaren Fotos nach zu schließen, war es ein gelungenes und sehr ...

    Weiterlesen...

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Sonnwendfe[u|i]er

Es begab sich Anno Domini 2017, am längsten Tage des Jahres, als unser regierender Kaiser Paolo I Brot (Würste) und Spiele (Tombola) anordnete. Gott Jupiter untersagte dem stets ungestümen Vulcanus dieses Jahr seinen aggressiven Auftritt, hatte doch sein griechischer Kollege Pan berechtigte Einwände zum Schutze des Waldes vorgebracht. Daher erhielt Bacchus den Auftrag für Wohlwollen im Volke zu sorgen. So wurde aus dem Höllenfeuer eine durch Kerzenschein erleuchtete lauschige Sommernacht.

Bacchus Stellvertreter auf Erden, Paul und Fritz, sowie deren Angetraute Eva und Annemarie gaben sich alle Mühe, die nicht enden wollenden Wünsche der wackeren Aichauer zu erfüllen.

Doch dann erhoben sich Stimmen des Unmutes im Volke, man möge doch endlich mit den versprochenen „Spielen“ beginnen. „Ludi incipiant“, rief der Regent und das erste Tombola Los wurde gezogen. Freudenrufe erklangen und die Spannung stieg, je mehr sich die Verlosung dem Hauptpreis, dem diesjährigen Maibaum, näherte. Da der eigentliche Besitzer des Loses mit der Nummer 34, Fabian, nicht anwesend war, wurde der Maibaum „in absentia“ verliehen.

Paolos Streitwagen war randvoll gefüllt mit flüssigen Köstlichkeiten und versorgte auch noch den harten Kern der Aichauer bis weit nach Mitternacht.

Abendrot FritzundPaul Streitwagen Stimmung Kerzen

Kommentare   

Peter M
0 # Peter M 2017-06-27 14:33
Dem launigen Text und den wunderbaren Fotos nach zu schließen, war es ein gelungenes und sehr stimmungsvolles Sonnwendfest!
Schade, dass Gucki und ich nicht dabei sein konnten!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren